Inhalt
Info
Valid HTML 4.01 Transitional Creative Commons Lizenzvertrag
rss
Grüezi • ยินดีต้อนรับครับ
Le chef
21. July 2024
weitergehende Infos
Ihre wehrte Meinung :
0 stars
Note 0.00 bei 0 Stimmen.



'Sukiyaki' erschien etwa zeitgleich ...
Suki_Yaki.php    8755 Bytes    23-05-2024 20:10:41


Suki Yaki - der Klassiker • สุกียากี้


Diese Variante ist auch in der warmen Jahreszeit sehr beliebt



Die thailändische Version des Suki Yaki ist vergleichbar mit einem Fondue, bestehend aus einer Gemüsebrühe, in die verschiedene Fleischsorten, Fisch und Schalentiere als auch Glasnudeln und Eier zum garen gegeben werden.

Das Gericht kam ursprünglich aus Japan, es wurde in etwa gleichzeitig mit dem japanischen Song 'Suki Yaki' populär, was den Namen erklären dürfte.


Suki Yaki




Zutaten: Suki Yaki




• Eier
• Tofu
• Sojasprossen
• Eisbergsalat
• Leber, Rindfleisch, Pouletfleisch, Schweinefleisch (nach Belieben)
• Crevetten, Calamares, Fischfilet (nach Belieben)
• Glasnudeln
• Pilze
• 'Luk Dschin', (ลูกชิ้น) kleine Klösse aus z.B. Fisch, Gemüse, Krebsfleisch, ...
• etc. (nach eigenem Ermessen)


Zutaten Suki Yaki
Luk Dschin (Fleisch/Fischkügelchen)
Zutaten Suki Yaki
Und wegen der Vitamine : Grünzeug




Zutaten: Sauce




• Knoblauch
• Chilischoten (rot)
• Chilisauce (ca. 250 ml)
• Sesamöl (ca. 50 ml)
• Sesamkörner
• Austernsauce


Zutaten Suki Yaki Sauce
Zutaten Suki Yaki Sauce
Zutaten Gemüsefond
Zutaten Gemüsefond




Zutaten: Gemüsefonds, ausreichend für ca. 5 l




• 200 gr. Zwiebeln
• 200 gr. Lauch
• 100 gr. Karotten
• 100 gr. Fenchel
• 100 gr. Sellerie
• 100 gr. Petersilienwurzeln
• 100 gr. Weisskraut
• 150 gr. Tomaten
• 5.5 l Wasser
• 2 Lorbeerblätter
• Pfefferkörner
• öl




Zubereitung der Chilisauce (Dipping)




Eine ganze Knoblauchknolle schälen und kleinhacken. Etwa 20 Chilischoten putzen und ebenfalls kleinhacken. Sodann die (gekaufte) Chilisauce mit Sesamöl, Sesamkörnern, dem Knoblauch und den Chilis vermengen. Schmeckt beliebig 'feurig'. Mit Austernsauce abschmecken.




Zubereitung des Gemüsefonds




Das Gemüse putzen und kleinschneiden. Zwiebelwürfel in öl andünsten, dann das restliche Gemüse (zuerst das härteste) zugeben und mitdünsten. Mit dem Wasser ablöschen und die Gewürze dazugeben. Bei mässiger Hitze ca. 30 Min. kochen lassen.
(Bei Zeitmangel kann auch eine Brühe aus 'Würfeln' herangezogen werden...)




À Table




Jeder Gast gart seine Zutaten im 'Pot', danach gibt er sie in eine Suppenschale, wo er noch etwas Gemüsebrühe und Chilisauce hinzugibt.

Sehr geeignet für gesellige Gruppen an kalten Winterabenden (ähnlich unserem Fondue), besonders, wenn die Anzahl der Gäste unbekannt ist.





✈ Share your thoughts



The webmaster does not read these comments regularely. Urgent questions should be send via email. Ads or links to completely uncorrelated things will be removed.


Your Browser says that you allow tracking. Mayst we suggest that you check that DNT thing ?

 
t1 = 6583 d

t2 = 200 ms

★ ★ ★  Copyright © 2006 - 2024 by changpuak.ch  ★ ★ ★

Impressum